Review

Schattentheater 30|11|08

Mächtig viel Theater im Schattentheater. Es war schön, mal nicht im Vordergrund zu stehn, sondern zu rocken und dann den anderen beim Schauspielern zuzusehn. Die meiste Zeit haben wir leider mit Warten verbracht, das war uns schon vorher klar. Aber das Warten hat sich gelohnt, denn die zwei Kurzauftritte waren ganz anders wie sonst. Es ist schon komisch, sich selbst nur als Schatten zu sehn. Wir mussten uns ganz schön bewegen, damit auf der Leinwand auch eine Aktion zu erkennen war. Unser Alter-Aushilfs-Basser Chris hat am Samstag bestimmt 3 Packungen Gummibärchen alleine gefressen. Hört sich blöde an, aber das war der erste Backstageraum in dem wir kein Bier gefunden haben.
Am Sonntagabend haben wir erfahren, dass ein paar Leute am Samstag die Kirche verlassen haben als wir unseren Song spielten...ich konnte und kann mir auch jetzt ein fettes Grinsen nicht verkneifen.

Diese Erfahrung mit einem Theaterstück hat sich definitiv gelohnt. Danke an das Team von JONA, besonders Rene, Annika, Tim, Manuel und Gregor. An euch: wir sind für sowas und auch für andere Schandtaten gerne wieder zu haben, wir freun uns auf die Party!

zurück